Urlaub in Niederbayern
Bad Gögging – Wohlfühlen und Tradition erleben

Die Römertage in Bad Gögging Foto: Tourist-Information Bad Gögging
Die Römertage in Bad GöggingFoto: Tourist-Information Bad Gögging

Passionierte Liebhaber alter Bräuche werden das niederbayerische Bad Gögging besonders in ihr Herz schließen. Das kleine, eigentlich zu Neustadt an der Donau gehörende Städtchen hat sich nicht nur einen hervorragenden Ruf als im Dienste von Gesundheit und Wohlbefinden stehender Kurort erarbeitet – hier versteht man es auch sich zu amüsieren.

Über das ganze Jahr verteilt bietet Bad Gögging dazu mit vielen Festen, unter denen die Römertage im August ein besonders empfehlenswertes sind, einen willkommenen Anlass. In den örtlichen Kurhotels, in zahlreichen Gasthäusern und Pensionen können zu den entsprechenden Terminen Übernachtungen gebucht werden, aber planen Sie rechtzeitig! Manche Feste sind so beliebt, dass die Herbergen bereits lange im Voraus ausgebucht sind.

„Salve Abusina!“ – Die Römertage

Weit über die Ortsgrenzen sind die Römertage als das größte Römerfest Bayerns bekannt. Schauplatz ist das in Eining bei Bad Gögging gelegene Gelände des ehemaligen Römerkastells Abusina. Der Gruß „Salve Abusina!“ – zugleich Motto und Name des Festes – ersetzt auch in diesem Jahr zwischen dem 11. und dem 13. August das ortsübliche „Grüß Gott!“.

Legionäre, Händler, Handwerker, Gladiatoren und Feuerkünstler erwecken den historischen Ort zu neuem Leben; nach Originalrezepten bereitete Speisen sorgen für das leibliche Wohl und können zusammen mit einer Maß Cervisia – das aus den Asterix-Heften weltbekannte römische Bier – im einzigen römischen Biergarten Bayerns genossen werden.

Dieses wunderbare Spektakel muss man erlebt haben! Ein kostenfreier Shuttleservice ist vom Bahnhof Neustadt und von einigen Großparkplätzen aus eingerichtet.

Thermalwasser und Hopfen: Wellness in Bad Gögging

Im Zentrum des neuen Kurbereiches, direkt vis-à-vis des Kurhauses, steht die auch äußerlich bereits sehr ansprechende Limes-Therme und lockt den Gast mit ihrem Komplettangebot in Sachen Gesundheit und Wohlbefinden.

Die riesengroße Badelandschaft des Erholungs- und Kurbades lädt mit insgesamt zehn Innen- und Außenbecken zum ausgiebigen Relaxen in 28-36°C warmen Mineral-Thermalwasser ein. Nach feurigen Festen, tiefenwirksame Entspannung! Wer hat da schon was gegen?

Bad Gögging liegt mitten im größten Hopfenanbaugebiet der Welt, der Hallertau. Kein Wunder also, dass das seit 2007 als Heilpflanze anerkannte Hanfgewächs hier nicht nur beim Brauen bayerischen Bieres, sondern auch in Wellness-Angeboten Anwendung findet.

Ein Naturhopfen-Aroma-Bad sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Hopfen wird traditionell als Mittel gegen Nervosität und Einschlafstörungen eingesetzt. Das Hopfen-Bad sorgt für wohlige Entspannung und schenkt Gelassenheit.

Sie möchten noch mehr über Bad Gögging erfahren? Dann klicken Sie einfach hier.

Simone Kranz, vom 17.07.2017 11:13 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          0
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder