Turks- und Caicosinseln
Mitten im Paradies

Die Turks- und Caicosinseln sind ein kleines karibisches Paradies mit traumhaften Sandstränden und türkisglitzerndem Wasser. Foto: shutterstock/Anna Jedynak
Die Turks- und Caicosinseln sind ein kleines karibisches Paradies mit traumhaften Sandstränden und türkisglitzerndem Wasser. Foto: shutterstock/Anna Jedynak

Die Turks- und Caicosinseln sind ein Britisches Überseegebiet in der Karibik. Es setzt sich aus den zwei Inselgruppen, den Turks- und den Caicos-Inseln, zusammen.

So wird das Wetter

Die Caicosinselgruppe hat eine Gesamtfläche von 460,2 Quadratkilometern und ist die größere der beiden Inselgruppen. Zu den rund 30 Inseln gehört die Hauptinsel Providenciales, sowie West, North, Middle, East und South Caicos.

Die Hauptstadt Cockburn Town befindet sich auf Grand Turk, der Hauptinsel der Turks-Inselgruppe. Die Turk-Inseln sind lediglich 36,8 Quadratkilometer groß und bestehen zum Großteil aus spärlich bewachsenen Sandinseln.

Obwohl die Turks- und Caicosinseln schon im Atlantischen Ozean liegen, zählen sie trotzdem noch zur Karibik.

In unserer Bildergalerie haben wir Impressionen der Inselgruppe gesammelt.

Ann-Kathrin Schröppel, vom 24.07.2017 09:29 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          2
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder