Liebe Leserinnen und Leser, die Sonntag Aktuell GmbH stellt zum 31.12.2017 dieses Angebot ein. Vielen Dank für Ihre Treue. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr. Ihre Fernweh-Aktuell-Redaktion

Musikfestival Estland
„Metal meets Folkmusic“ – Estland macht´s möglich

Die Heavy Metal Troll Band Metsatöll bei ihrem Konzert auf dem Seto Folk Festival. Foto: Matti Komulainen
Die Heavy Metal Troll Band Metsatöll bei ihrem Konzert auf dem Seto Folk Festival. Foto: Matti Komulainen

Nach wie vor stolz sind die Esten auf ihre „Singende Revolution“ 1989. Mit Recht! Zwei Millionen Balten bildeten damals eine 600 Kilometer lange Menschenkette von Tallinn (Estland) über Riga (Lettland) bis nach Vilnius (Litauen). Dem Westen zugewandt, pflegt Estland seine Regionalität wie kaum ein anderes Land. Geradezu brillant.

Die vielstimmigen, archaischen Lieder der Volksgruppe Seto genießen sogar den Schutzmantel vom UNESCO-Welterbe. Tatsächlich erinnert dieser finno-ugrische Leelo-Gesang an heilsame Mantrenklänge. Und: Leelo ist allein den Frauen vorbehalten. Sie malen damit vokale Gefühls- und Gedankenbilder, schicken positive Affirmationen in die Welt, bewahren Erinnerungen und geben sie an die nächste Generation weiter. Spannend.

So wird das Wetter in Estland

Auf dem Seto-Folkfestival bei Värska beweisen sie beim Kreistanz gerne wie´s klingt. Dabei präsentieren ihre aufwändig gefertigten Trachten mit dem silbernen Brustschmuck faszinierendes, farbenfrohes Kunsthandwerk. Die Stimmung auf dem Festivalgelände? Gechillt und freundlich wie auf einer Friedensdemo. Beste Gelegenheit auch, um die traditionelle kalte Gurkensuppe zu genießen. Selbstverständlich mit dem leckeren braunen Kümmelbrot und einem Stück geräuchertem Schinken mit breitem Fettstreifen. Alternativ dazu: Getrockneter Stockfisch als deftiger Partysnack, in Kombination mit einer frisch gebrauten Hopfenkaltschale – dem Craftsbier einer kleinen Hausbrauerei.

Seto-Folkfestival mit ungewohnten Rhythmen

Dazu passen die rasanten Klänge, die junge freakige Weltmusiker ihren Quetschkommoden entlocken und die Kulisse mit flotten Polka- und Skarhythmen beleben. Die Zuhörer freut´s. Sie tanzen spontan dazu.

Den krönenden Abschluss liefert allerdings eine „Heavy Metal Troll Band“. Natürlich sind die Jungs mit langer Haarpracht ausgestattet. Sonst wäre ja auch kein „Headbanging“ möglich. An schrägen E-Gitarren, Modell „zackige Sternschnuppe“, greifen sie in die Saiten und gröhlen ihre archaischen tiefen Stimmen in den Nachthimmel als würde Peko, der Gott des Feldes, sich aus der Unterwelt ankündigen. Der Titel des Songs ist wiederum ein Brüller. weil er „Schöne Grüße an Mutti“ heißt. „Metal meets Leelo“ muss kein krasser Gegensatz sein. In Setomaa hat alles einen Platz nebeneinander. Die Leelo-Sängerinnen sitzen beim „Metal“ in der ersten Reihe und umgekehrt.

Schlafen im Sanatorium

Schlaf, um alles zu verdauen und zu sortieren, gibt´s im ehemaligen Sanatorium von Värska, wo einst die VIP´s vom Militär mit ihren Angehörigen kuren durften. Aber Vorsicht: Zimmernummer „tristatritschitri (333) ist ein versteckter Hinweis auf einen kleinen Marathon in dieser weitläufigen Anlage. Kaum ins Bett gelegt, steht sie bereits vor der Tür: Die „white night“, eine der legendären weißen Nächte um Mittsommer. Da das Zimmerklima keine geschlossenen Fenster erlaubt, gibt´s gratis noch ein „heavy frog concert“ und Mücken-Punk dazu. Diese amüsante Mixture sorgt dafür, dass die Genießerin lachend, staunend und irgendwann dennoch entspannt in den wohl verdienten Schlaf fällt.

Als Bonbons steht am nächsten Morgen ein dezent nach faulen Eiern müffelnden erholsames Schwefelbad auf der Agenda. Und: Das Abtauchen in den nahegelegenen unberührten, Natur belassenen Pihkva-See. Ja, die Esten, das sind die Besten.

Ulla Wolanewitz, vom 10.08.2017 12:00 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          58
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder