Macau
Chinas Glücksspiel-Hauptstadt

Die Skyline von Macau: Schätzungsweise 650.000 Menschen leben hier, damit hat die Stadt eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, bei einer Größe von lediglich 30,3 km². Foto: shutterstock/Sean Pavone
Die Skyline von Macau: Schätzungsweise 650.000 Menschen leben hier, damit hat die Stadt eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, bei einer Größe von lediglich 30,3 km². Foto: shutterstock/Sean Pavone

Auf Grund des hohen Glückspiel-Tourismus wird Macau auch oft als als Monte-Carlo des Ostens oder Las Vegas des Ostens bezeichnet. Die wettfreudigen Besucher kommen vor allem aus Hongkong oder dem chinesischen Festland.

So wird das Wetter

Macau liegt ungefähr 50 Kilometer westlich von Hongong am Perlflussdelta und ist ebenfalls eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China. Bis 1999 war Macau noch eine portugiesische Kolonie und ist deshalb reich an Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit.

Mit der Legalisierung des Glücksspiels erlebte Macau einen gewaltigen Aufschwung. Casinos und Luxus-Hotels wurde gebaut und der Umsatz der Wettindustrie übersteigt sogar den von Las Vegas.

Wir zeigen Chinas Glücksspiel-Hauptstadt in unserer Bildergalerie!

Ann-Kathrin Schröppel, vom 16.05.2017 11:32 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          0
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder