Liebe Leserinnen und Leser, die Sonntag Aktuell GmbH stellt zum 31.12.2017 dieses Angebot ein. Vielen Dank für Ihre Treue. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr. Ihre Fernweh-Aktuell-Redaktion

Königreich Bhutan
Im Land des Donnerdrachen

Bhutan ist das letzte buddhistische Königreich im Himalaya. Mehr als 1000 Jahre hat es in seiner Abgeschiedenheit überlebt, wurde die erobert oder kolonialisiert. Foto: shutterstock/PlusONE
Bhutan ist das letzte buddhistische Königreich im Himalaya. Mehr als 1000 Jahre hat es in seiner Abgeschiedenheit überlebt, wurde die erobert oder kolonialisiert. Foto: shutterstock/PlusONE

Zwischen Indien und China, verborgen hinter den gigantischen Felsen des Himalaya, liegt das Land des friedlichen Donnerdrachens. Das Königreich Bhutan hat sich sein letztes Stück Unberührtheit in dieser Welt bewahrt. Dominiert von Traditionen, Buddhismus und einem Leben in Einklang mit Mensch und Natur, finden die wenigen Besucher hier ein Land, fernab von einer Welt wie wir sie kennen.

So wird das Reisewetter in Bhutan.

Dass Bhutan etwas Besonderes ist, zeigt sich nicht nur durch die rund 2000 Klöster und Tempel im ganzen Land, sondern durch verschiedene Regeln und eine einzigartige, entspannte Lebensweise der Einheimischen. Als einziges Land der Welt, wird in Bhutan das Bruttonationalglück gemessen, Berge dürfen nicht bestiegen werden, weil nach buddhistischem Glauben hier die Götter wohnen, die Hauptstadt Thimphu hat als einzige weltweit keine Ampeln, es gibt keine Eisenbahnen und jeden Dienstag ist Alkoholkonsum und Autofahren verboten.

Für manche scheint das überholt, doch gerade das Festhalten der alten Traditionen macht Bhutan zu einem einzigartigen Land.

Anna Lammers, vom 01.06.2017 10:53 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          1
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder