Indonesien
Lombok – Es muss nicht immer Bali sein

Tropische Idylle: Der Privatstrand des Resorts "Cocotinos" auf der Sekotong-Halbinsel mit den typisch
indonesischen Umbul-Umbul-Fahnen, die dem Anwesen Glück bringen sollen. 
 Foto: Thomas Flügge
Tropische Idylle: Der Privatstrand des Resorts "Cocotinos" auf der Sekotong-Halbinsel mit den typisch indonesischen Umbul-Umbul-Fahnen, die dem Anwesen Glück bringen sollen. Foto: Thomas Flügge

Mit den beiden indonesischen Inseln verhält es sich ähnlich wie mit Mallorca und Menorca: Bali ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Touristenziel, Lombok stand immer etwas im Schatten der bekannteren Nachbarin, ist aber mindestens genauso reizvoll.

So wird das Reisewetter auf Indonesien

Kenner meinen sogar, Lombok habe einiges, was Bali vermissen lässt: einsame weiße Strände, eine intakte Unterwasserwelt, den eindrucksvollen Mount Rinjani Nationalpark, Ursprünglichkeit und beschauliche Ruhe. Sogar die „Traumhotel“-Folge „Zauber von Bali“ wurde auf Lombok gedreht. Inzwischen gilt die Insel immer mehr Reisenden als das bessere Bali. Hier fünf der guten Gründe für einen Besuch:

Heike Weichler, vom 20.04.2017 13:33 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          4
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder