Germanismen, Teil 2
Skurril: Deutsche Wörter in fremden Sprachen

Bier und Oktoberfest - dafür ist Deutschland bekannt. Doch auch viele deutsche Wörter haben den Weg in fremde Sprachen gefunden. Unsere Bildergalerie zeigt eine kleine Auswahl von bisweilen skurrilen „Germanismen“.  Foto: Shutterstock/Kzenon
Bier und Oktoberfest - dafür ist Deutschland bekannt. Doch auch viele deutsche Wörter haben den Weg in fremde Sprachen gefunden. Unsere Bildergalerie zeigt eine kleine Auswahl von bisweilen skurrilen „Germanismen“. Foto: Shutterstock/Kzenon

Wahrscheinlich sind wenige Dinge im Ausland so mit dem Deutschen verknüpft wie Oktoberfest, deutsches Reinheitsgebot, Sauerkraut und Würste. Doch auch viele deutsche Wörter haben den Weg in fremde Sprachen gefunden, wo sie heute wie selbstverständlich benutzt werden und die genaue Herkunft gar nicht mehr immer so klar ist.

Unsere Bildergalerie zeigt eine kleine Auswahl von bisweilen skurrilen „Germanismen“, die etwa in Australien, Frankreich oder Russland benutzt werden. Denn wer hätte gedacht, wofür ein Strudel so alles stehen kann?

Matthias Ebbertz, vom 17.09.2014 08:23 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          47
Kommentare (1)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Anzeigen
JAN
04.
10:37 Uhr, geschrieben von hbf
Poltergeist
Da der Poltergeist eine 'deutsche Erfindung' ist, ist es einleuchtend dass er zusammen mit seiner Bezeichnung uebernommen wurde; uebrigens auch ins Italienische.
0
Kommentar bewerten