Die Weihnachtsinsel
Tropenwald statt Rentier und Elf

Die Hauptstadt der Weihnachtsinsel heißt Flying Fish Cove und war im Jahre 1888 die erste britische Siedlung auf der Insel.  Foto: shutterstock/Emma Jones
Die Hauptstadt der Weihnachtsinsel heißt Flying Fish Cove und war im Jahre 1888 die erste britische Siedlung auf der Insel. Foto: shutterstock/Emma Jones

Die 135 Quadratkilometer große Weihnachtsinsel liegt nordwestlich vom australischen Kontinent und etwa 350 km südlich der Insel Java (Indonesien) im indischen Ozean. Am 1. Oktober 1958 wurde die Insel der Hoheit Australiens überstellt und wird seither vom australischen Ministerium für Verkehr und regionale Angelegenheiten verwaltet.

So wird das Wetter

Die Hauptstadt der Weihnachtsinsel heißt Flying Fish Cove und war im Jahre 1888 die erste britische Siedlung auf der Insel. Insgesamt leben etwa 2500 Menschen auf der Weihnachtsinsel.

Die Weihnachtsinsel ist zu einem großen Teil mit tropischem Regenwald bedeckt. Der Tropenwald ist die Heimat einzigartiger Tierarten: Die rote Weihnachtsinsel-Krabbe (Gecarcoidea natalis) wandert jährlich aus dem Wald zur Küste, um dort ihre Eier ins Meer abzugeben. Die blaue Weihnachtsinsel-Krabbe gilt dagegen als stark gefährdet. Der Rotfußtölpel und die Weihnachtsdrossel sind zwei der heimischen Vogelarten. Jedes Jahr nisten auf der Weihnachtsinsel rund 80.000 Seevögel.

Taucher zieht es oft die bunte Unterwasserwelt der Weihnachtsinsel. Hier können Besucher bunte Korallenriffen und Walhaie bewundern, die zwischen November und April die Buchten besuchen.

Ann-Kathrin Schröppel, vom 04.09.2017 16:11 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          1
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder