Bulgarien
Das Tourismuswunderland

Bulgariens Hauptstadt Sofia ist eine der ältesten Städte Europas. Sofia ist Sitz der bulgarischen Regierung, des bulgarischen Präsidenten, der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche sowie Residenz des Bulgarischen Patriarchen. Foto: shutterstock/RossHelen
Bulgariens Hauptstadt Sofia ist eine der ältesten Städte Europas. Sofia ist Sitz der bulgarischen Regierung, des bulgarischen Präsidenten, der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche sowie Residenz des Bulgarischen Patriarchen. Foto: shutterstock/RossHelen

Der Tourismus in Bulgarien lässt sich in verschiedene Bereiche gliedern: Besucher kommen unter anderem wegen den vielfältigen Jagdmöglichkeiten in den Revieren Voden, Isskar und in den Bergrevieren.

Die kulturelle Vielfalt der Großstädte zieht jedes Jahr ebenfalls viele Reisende an, allen voran die Hauptstadt Sofia. Aber auch die Städte Plowdiw oder Weliko Tarnowo sind tolle Reiseziele. Beliebte Wintersportgebiete mit vielen Wintersportmöglichkeiten sind Aleko im Witoscha, Bansko, Borowez, Pamporowo oder in Tschepelare.

So wird das Wetter

Seit Ende der 1990er Jahre hat sich vor allem der Massentourismus an der Schwarzmeerküste, beispielsweise am Goldstrand sehr stark entwickelt. Hierhin zieht es viele, meist jüngere Urlauber, die auf Partys und Badetourismus setzen.

Entdecken Sie das Tourismuswunderland Bulgarien in unserer Bildergalerie!

Ann-Kathrin Schröppel, vom 19.10.2017 12:53 Uhr
  Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Jetzt bewerten!
          1
Kommentare (0)
  • » Kommentare anzeigen
  • » Kommentar schreiben
Autor *
E-Mail * (wird nicht veröffentlicht)
Betreff *
Ihr Kommentar *
* Pflichtfelder